Endo Anaconda. (Bild: Peter Moser-Kamm)

Walterfahren

von

Lesung mit Endo Anaconda

Welterfahren «Walterfahren» mit einem nicht so stillen Has. Nach seinem erfolgreichen Kultroman «Sofareisen» stellt Endo Anaconda, Sänger von Stiller Has, seine zweite Kolumnensammlung im Zürcher Kaufleuten vor.
Als Sohn einer Österreicherin und eines Schweizers beäugt Endo Anaconda seine Wahlheimat noch immer kritisch und erwischt so manche Leserin und manchen Leser mit der nackten Wahrheit des alltäglichen Wahnsinns. «Walterfahren», eine Anspielung auf seinen Mazda, den er liebevoll auf den Namen Walter taufte, zeugt auch von viel Welterfahrung. Teils holprig, teils packend berichtet Endo Anaconda über die Tücken und Freuden seines abwechslungsreichen Lebens. Dabei spielen neben «Walter» auch seine drei Kinder eine wichtige Rolle.
Endo Anaconda ist kein Goethe oder Schiller. Doch im Zeitalter von «Schossgebete» sollte auch Platz für «Walterfahren» im Bücherregal bleiben. Eine unterhaltsame Klolektüre ist es allemal.
Besonders Freunde des Duos Stiller Has dürften an der Lesung Gefallen finden. Denn der gemütliche Wortschöpfer bleibt auch als sogenannter Literat ganz er selbst. Gereift und doch verdorben verpackt er seine Wahrnehmungen nicht nur in seinen Liedern in treffende Worte, sondern auch in seinen Kolumnen.

Wann: 10. Oktober, 20.00 Uhr
Wo: Kaufleuten, Zürich
Verlosung: Gewinne 2 ×2 TicketsTeilnahme möglich bis am 7. Oktober

Tags:

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Campus

Fest der Bücher

Das Literaturfestival «Zürich liest» will den Austausch zwischen Leseratten fördern.
Gehe nach Oben