Die unabhängige Zeitung für Uni und ETH

Bologna Babe

in Bologna Babe/Meinungen von

Ihr habt es nicht gecheckt

Ich bin 22 Jahre alt und werde in drei Monaten meinen Master in der Tasche haben. Nebenbei lasse ich mich zur Yoga-Lehrerin ausbilden und renne vier Mal pro Jahr einen Marathon. Meine Augenbrauen sind schick wie die von Kylie Jenner, und wenn ich etwas will, bin ich so hartnäckig wie Warren Buffett.
Ihr denkt jetzt sicher: Was für eine Angeberin! Doch schreibe ich diese Erfolgskolumne nicht für euren Lesespass, sondern um noch einige Extracurricular Activities zu sammeln. Ich mag euch sowieso nicht. Und es ist mir auch schleierhaft, wie man immer noch einen Dakine-Rucksack haben kann, wo doch das MacBook Air so gut in die Michael-Kors-Tasche passt.
Da sind wir schon beim Kern des Problems.
Es kommt nicht von ungefähr, dass ihr mich nervt – etwa wenn ihr im Lichthof lautstark über einen Text philosophiert (am besten noch aus einem freiwillig besuchten Seminar). Ich sitze am Nebentisch und schaue ein YouTube-Tutorial, um in der nächsten Lektion zu brillieren. Innerlich seufze ich: Ihr habt es einfach nicht verstanden.
An der Uni geht es nicht darum, maximal engagiert zu sein, sondern darum, maximal engagiert zu wirken. Die Dozierenden merken den Unterschied zwischen reflektiertem Wissen und gut verkauftem Halbwissen nicht. Das hab ich schon im ersten Semester gecheckt. Fake it till you make it. Wer so lebt wie ich, hat locker Zeit, am Morgen im Bodyforming den Hintern zu straffen und ihn am Abend auf dem Dancefloor zu schwingen. Wenn du Bologna durchschaust, kannst du alles haben, Baby.

Das Bologna Babe (22) ist produktiv, trainiert und schön.
Hier sammelt sie Extracurricular Activities für ihren CV.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Bologna Babe

Bologna Babe

Sexy Körper, sexy Köpfchen Wer glaubt, an der Universität zählten die inneren
Gehe nach Oben