Die unabhängige Zeitung für Uni und ETH

Category archive

Campus - Seite 160

«Mein Büro passt in meinen Rucksack»

in Campus von

[lmr] Casey Fenton, der Gründer von Couchsurfing.com, reist seit zwei Jahren um die Welt und organisiert gleichzeitig die Backpacking-Community mit über einer halben Million Nutzern. Ein Gespräch während seines Zwischenhalts in Zürich. Bei einem Computercrash im Jahr 2006 verlor Couchsurfing sämtliche Daten der Website. Viele dachten, dass es mit Couchsurfing nun endgültig vorbei sei. Was motivierte dich damals, es erneut…

Weiterlesen

Schandmaul

in Campus von

Christoph Sulser Touristisch unerschlossen liegt an Osteuropas Rand die Ukraine. In Lviv, der siebtgrössten Stadt, ist die weltmännische Vergangenheit allgegenwärtig. Aber auch der sowjetische Terror. Der Bericht einer Pressereise. Schandmaul ist die Bezeichnung für einen Schabernack treibenden Narren, der kein Blatt vors Maul nimmt. Ein solcher Narr, genauer ein Kartenspiel-Joker, inspirierte die sechsköpfige Gruppe aus München zu ihrem Namen. Ihre…

Weiterlesen

Hier und jetzt

in Campus von

Jessica Sonderegger Touristisch unerschlossen liegt an Osteuropas Rand die Ukraine. In Lviv, der siebtgrössten Stadt, ist die weltmännische Vergangenheit allgegenwärtig. Aber auch der sowjetische Terror. Der Bericht einer Pressereise. Wir verlegen, verschieben, ignorieren, negieren. Verdrängen, was Autor Roland Schimmelpfennig in seinem neuesten Stück «Hier und Jetzt» thematisiert: Entscheidungen. Gibt es richtige und falsche Entscheidungen? Wie verlässlich ist unser Gefühl? Wie…

Weiterlesen

Ende gut, Vonnegut

in Campus von

PD Touristisch unerschlossen liegt an Osteuropas Rand die Ukraine. In Lviv, der siebtgrössten Stadt, ist die weltmännische Vergangenheit allgegenwärtig. Aber auch der sowjetische Terror. Der Bericht einer Pressereise. Vonnegut. Also gut. Es geht um die Zwillinge. Eliza und Wilbur. Eine harte Geschichte… witzig… schräg… apokalyptisch… tragisch… sarkastisch… grotesk… Kurz: Von Zweien, die nicht ohneeinander sein konnten und ohneeinander sein mussten,…

Weiterlesen

Status Quo

in Campus von

Nora Kohler Touristisch unerschlossen liegt an Osteuropas Rand die Ukraine. In Lviv, der siebtgrössten Stadt, ist die weltmännische Vergangenheit allgegenwärtig. Aber auch der sowjetische Terror. Der Bericht einer Pressereise. «Whatever you want», «Rocking all over the World», und «In the Army Now» heissen die Klassiker von Status Quo, der britischen Band, die seit über vier Dekaden nicht mehr von den…

Weiterlesen

Kylie Minogue

in Campus von

Sabina Galbiati Diva auf Welttournee: ZS und Postfinance verlosen 5 x 2 Tickets für das Gastspiel der facettenreichen Pop- und Stilikone. Man glaubt es kaum, aber Kylie Minogues Karriere reicht zurück bis zu ihrem 11. Lebensjahr. Allerdings war sie damals in den 80ern nicht in der Musikszene tätig, sondern in der Filmbranche. Die gebürtige Australierin erlebte seit Beginn ihrer Karriere…

Weiterlesen

Tarja Turunen – My Winter Storm

in Campus von

Alessio Bianchi Diva auf Welttournee: ZS und Postfinance verlosen 5 x 2 Tickets für das Gastspiel der facettenreichen Pop- und Stilikone. Gespannt durfte man sein auf den zweiten Solowurf von Tarja Turunen. Nach dem ziemlich hässlich verlaufenen Abgang von Nightwish wollte Tarja mit ihrem Soloprojekt ihre Distanzierung vom Power Metal unterstreichen. Wo ihre alte Band in erster Linie eine Heavy-Metal-Band…

Weiterlesen

Der Medienverein präsentiert: Málaga zum zweiten

in Campus von
  • 32_Malaga_gross.jpg
  • 32_Malaga_klein1.jpg
  • 32_Malaga_klein2.jpg

Erneut zwei Wochen Sprachferien in der spanischen Stadt zu gewinnen. Lernen und Feiern Am «Instituto Andalusí de Español», mitten im Villenviertel am Meer, wird Spanisch auf allen Stufen unterrichtet. Was man in der Kleinklasse von den erfahrenen LehrerInnen erlernt hat, kann man in der Freizeit vertiefen: In Málaga ist nebst Spanisch lernen vor allem (sonnen-)baden, lecker essen und viel feiern…

Weiterlesen

Tristan II

in Campus von

Jan Strobel Liaison Dangereuse Tristan war begeistert von diesem Thomas. Es war die Zeit, als Tristan zu Hause chattete und noch nicht vor einem Herrgöttli in der Kneipe hockte. Diese Chatrooms waren der Ort seiner Begierde. Er gehörte nie zu denen, die sich einredeten, sie hätten mehr Klasse, nur weil sie ihre Bettgeschichten an einer Party statt am Computer abschleppten.…

Weiterlesen

Die Stadt der Denkmäler

in Campus von
  • ukraina-001.jpg
    Im Stadtzentrum von Lviv steht die Oper, am Ende des so genannte Svoboda-Prospekts. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-002.jpg
    Trotz nur zwei Sternen ein Prunkbau: Hotel George. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-003.jpg
    Reich geschmückt ist das Grab der Opernsängerin Solomiya Krushelnytska. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-004.jpg
    Speziell an den Kirchen der griechisch-katholischen Konfession ist die Ikonostase, die die Gläubigen vom Altar trennt. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-005.jpg
    Das Lviver Rathaus gehört zum UNESCO-Welterbe. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-006.jpg
    Allgegenwärtig: Schewtschenko – nicht der Fussballer! (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-007.jpg
    Klein aber fein: Die Opern von Lviv, um 1900 gebaut. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-008.jpg
    Ein hübsches Schlösschen mit Exponaten aus aller Welt steht in Zolochiv. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-009.jpg
    Ukrainische Mode auf dem Land. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-010.jpg
    Das Schloss von Pidhirtsi wurde von den Sowjets aller seiner Kunstgegenstände beraubt. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-011.jpg
    Mitten auf dem Land steht eine riesige Kirche, auch viele Jugendliche gehen hier zur Messe. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-012.jpg
    Von den Ukrainern zu sprengen versucht: Das sowjetische Reiterdenkmal von Olesko. (Bild: Lukas Messmer)
  • ukraina-013.jpg
    Unsere Reisegruppe mit Reisebus. (Bild: Lukas Messmer)

[lmr] Touristisch unerschlossen liegt an Osteuropas Rand die Ukraine. In Lviv, der siebtgrössten Stadt, ist die weltmännische Vergangenheit allgegenwärtig. Aber auch der sowjetische Terror. Der Bericht einer Pressereise. Erst gerade ins neue Jahr gestolpert, trudelte anfangs Januar folgende Email in mein Postfach: «Einer kleinen Gruppe Schweizer Journalisten möchten wir Lviv und die Ukraine näher bringen. Gerne laden wir Sie ein…

Weiterlesen

Gehe nach Oben