Die unabhängige Zeitung für Uni und ETH

Fahr zur Hölle: Fake-Augenbrauen

in Fahr zur Hölle/Meinungen von

Fake-Augenbrauen sind des Teufels

Mode ist Geschmackssache, das ist wohl das einzige, worüber man sich in diesem Themenbereich einigen kann. Ab und an kommt jedoch ein Trend auf, der so gänzlich abwegig und absurd ist, dass es selbst den Tolerantesten unter den Beobachtern schwer fällt, ihn zu billigen.

Deshalb sei es einmal deutlich gesagt: Finger weg von euren Augenbrauen! Falls es sich nicht um Frida Kahlo, Cara Delavigne oder Frank Zappa handelt, gibt es keinen Grund, weshalb sich eine haarige, schwarze Raupe über den Augen einer Person ansiedeln sollte. Dieser Trend, sich die Augenbrauen so dunkel und dick einzufärben, dass sie ein Eigenleben zu entwickeln scheinen, erwächst aus einem Bedürfnis, immer neue, immer verrücktere Modetrends zu setzen.

Ist es tatsächlich nötig, das eigene Gesicht hinter immer noch mehr Schichten und Farbe zu verstecken? Welche Extravaganzen könnten sonst noch zum Selbstwertgefühl und Schönheitsideal beitragen? Langsam ist es doch an der Zeit, den menschlichen Körper so zu feiern, wie er ist, ganz ohne Styling, Shaping und künstlichen Schmuck. Wir sollten davon wegkommen, unsere Gesichter als Malen-nach-Zahlen-Schablonen zu behandeln. Dazu tragen die aufgemalten Augenbrauen jedenfalls nicht bei. Ausserdem, seien wir mal ehrlich: Für wen sieht Bert aus der Sesamstrasse tatsächlich sexy aus?

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Fahr zur Hölle

Fahr zur Hölle: Hater

Hater sind des Teufels — Damit sind nicht diejenigen gemeint, die ihrer

Fahr zur Hölle: Choker

Halsbänder sind des Teufels   Die Nineties feiern gerade ihr modisches Revival.
Gehe nach Oben