Lobhudelei #5/18

in Amore/Campus/Meinungen von

Das Innere der schönsten Orte Sie kehren mir meist den Rücken zu, sind scheu, verstecken sich in den hintersten Ecken. Andere sind extrovertiert, lassen in sich hineinblicken. Dann treten sie auf der Bühne auf, wollen gesehen werden. Manchmal sitzen sie an der frischen Luft und beobachten die Menschen im Vorübergehen. Ein paar sind nur flüchtige Bekanntschaften, andere sind treue Genossen. Sie sprechen Bände, teilen ihre Meinung. Jene spekulieren, diese erzählen fantastische Geschichten. Auch Humbug ist dabei. Und manche wollen mich belehren.

Sie kommen aus aller Welt. Es hat ihnen nicht immer gefallen. Verlegen erinnern sie sich an Bettgeflüster, sie lagen ja daneben. Die einen sind gezeichnet von dem, was sie erlebt haben. Sie sind ganz grau und geknickt. Andere leuchten aus sich heraus. Unbeschriebene Blätter glänzen im Dunkeln – sie haben noch nicht gelebt.

Ihre Nachfahren sind nicht immer vom gleichen Kaliber. Doch überragen die einen alle anderen, sie brillieren, werden ausgezeichnet. Andere finden kaum Beachtung und gehen in der Masse unter. Glück hält nicht immer lange, schon morgen könnten sie ersetzt werden.

Die Auserwählten verlassen das Dunkel und gehen auf Reisen. Vielleicht kehren sie zurück, vielleicht finden sie ein neues Zuhause. Bücher bekleiden das Innenleben meiner liebsten Orte, den Antiquariaten. Diese spiegeln die Welt, die Menschheit, sie kennen das Leben wie kein anderer und waren doch nie an einem anderen Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Amore

Lobhudelei #4/18

Gleichgeschaltet — «DIN 72786-2» steht kleingedruckt auf meinen Scheibenwischerblättern. Leicht könnte man

Lobhudelei

Clean Cuts — Nennt mich einen Macho. Aber das Highlight meines Morgens

Lobhudelei

Warmes Glück — Ich wollte schon immer göötschen. Als dreijähriger Knopf stand

Lobhudelei

Von Herzen — Wenn ich die psychedelische Band mit dem kulinarischen Namen
Gehe nach Oben