Clara Brioschi, Senior Consultant, Consulting Services (Bild: zVg).)

Publireportage: Wie bringt man Beratung und eine Weiterbildung unter einem Hut?

von

Clara Brioschi schloss in 2018 ihren Abschluss von ETH ab. Sie begann nachfolgend ihre Karriere bei EY, weil EY ihr ein herausforderndes Umfeld bietet, mit vielen Möglichkeiten sich im Bereich Finanzdienstleistungen weiterzubilden und sich auch persönlich weiter zu entwickeln. Ihr Ziel für die nächsten Jahre ist es, bei EY als Managerin weiter zu wachsen.

Information: Dieser Artikel wurde vom Unternehmen Ernst & Young verfasst und muss nicht zwingend der Meinung der Redaktion der ZS entsprechen (Publireportage).

 

Was sind Deine Motivationen Beraterin zu sein?

Die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen ist ein wesentlicher Punkt. Ich habe sehr engen Kontakt zu wirklich herausragenden Menschen weltweit aufbauen können und es wird mir immer wieder bewusst, dass das nicht bloss Zufall ist, sondern absolut notwendig, um unseren Kunden bei der Lösung ihrer drängendsten Probleme helfen zu können. Ich fühle mich immer wieder erfüllt in meinen Aufgaben, wenn ich Qualität liefern kann. Es ist auch schön, für gute Arbeit Anerkennung zu erhalten – abgesehen davon, dass sie einen motiviert in diesem dynamischen Umfeld das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Natürlich motivieren mich auch die Menschen, mit denen ich tagtäglich zusammenarbeite. Die Beratung ist schlichtweg ein «People Business». Teil zu sein von einem guten Team aus herausragenden Personen, mit denen ich gerne Zeit verbringe – selbst bei hoher Arbeitsbelastung –ist sehr viel wert.

Wie würdest Du Deine Aufgaben in EY beschreiben?

An meinem Job schätze ich am meisten, dass die Tätigkeit abwechslungsreich ist. Durch die Mitarbeit an verschiedenen Projekten erhält man Einblick in viele unterschiedliche Bereiche – und kann so seine Erfahrungen und Fähigkeiten ausbauen bevor man sich spezialisiert. Und selbst wenn man genau weiss, auf welchem Gebiet man sich spezialisieren möchte, gibt es doch so viele verschiedene Möglichkeiten, Bereiche und Unternehmen in denen man sein Wissen anwenden kann. Kein Mandat gleicht dem anderen, es wird nie langweilig! Plus, mein Team hilft mir eine bessere Beraterin zu werden. Wenn man mit so vielen kompetenten, engagierten und inspirierenden Menschen zusammenarbeitet, kann man immer etwas dazu lernen – sei es eine neue Fähigkeit oder neues Wissen.

Was würdest Du in Deiner Laufbahn anders machen?

Ehrlich gesagt, würde ich nichts anders machen. Ich hatte immer das Glück, Jobs zu haben die mir Spass gemacht haben, in einem anregenden Umfeld, mit grossartigen Menschen. Mein Rat an junge Berufseinsteiger wäre, den Mut zu haben, die sich bietenden Chancen zu ergreifen. Letztlich muss jede ihre Karriere selbst in die Hand nehmen und mit seinen eigenen Entscheidungen leben. Deshalb ist es am besten, wenn man ehrlich mit sich selbst ist und seine Ziele gegenüber den Menschen, die einen unterstützen, klar kommuniziert.

Was für eine Managerin wirst Du sein?

Ich möchte meinen Kolleginnen und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Was mir an meiner jetzigen Arbeit auch wirklich gefällt ist, dass man oft jüngeren Kolleginnen und Kollegen helfen kann, vorwärts zu kommen – sei es auch nur mit kleinen Dingen. Es lohnt sich immer, sich die Zeit zu nehmen um Fragen zu beantworten oder Aufgaben und Themen, mit denen sich weniger erfahrene Kollegen schwertun, eingehender zu erklären. Das ist wirklich gewinnbringend. Bei EY inspiriert mich das Engagement der Kolleginnen und Kollegen. Alle, die ich bei EY kennengelernt habe, sind hochengagiert und es macht ihnen wirklich Spass für das Unternehmen tätig zu sein. Ich möchte daher eine Managerin sein, die inspirierend und motivierend ist.

Was ist Deine Meinung zu Work-Life Integration?

Als Ausgleich zu meinem Job mache ich eine Ausbildung zum Sommelier. In diesem fordernden Umfeld ist es sehr wichtig ein Hobby zu haben um nach der Arbeit zu entspannen, selbst wenn es nur am Wochenende ist. Gerade als Berater ist dies besonders wichtig. Erfahrungsgemäss sind diejenigen am erfolgreichsten, die abschalten und sich zeitweise auf etwas ganz anderes konzentrieren können.

Interessierst Du Dich auch für eine Karriere in Beratung? Erkunde die Stellenangeboten bei EY: www.ey.com/ch/careers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Campus

Gehe nach Oben