Senf: Bis zur Unendlichkeit

von

Traumschiff — Wir steigen ein, schnallen uns vor den Bildschirm und heben ab. Schwerelos feilen wir an Texten, schneiden Bilder ein und aus, schweben über volle Mülleimer hinweg. Mit jeder Zigarette kommen wir unserem Stern näher, Zeilen werden gelöscht und eingefügt, Artikel stehen und fallen. Erst jenseits des Asteroidengürtels kehren wir heim. Unser Traum wird über Nacht Wirklichkeit: Die lauwarme ZS in den Briefkästen der Studis.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Nachgefragt #3/20

Nachgefragt — Frau Straumann, gibt es heutzutage noch Diven? Die Diva ist

Senf: Gemeinsames Grün

Bepflanzen — Mehr Zeit zu Hause und spärliche Einkaufsgänge lassen die Selbstversorgungs-Fantasien
Gehe nach Oben