Die unabhängige Zeitung für Uni und ETH

Senf: Danke

in Meinungen/Senf der Redaktion von

Auslandaufenthalt — Wenn man einen ganzen Monat in einem der ärmsten Länder Europas verbringt, beginnt man das wohlbehütete Schweizer Leben zu hinterfragen. Man empfindet plötzlich Dankbarkeit für so viel Ordnung, Struktur und die beruhigende Verlässlichkeit, die sich zeigt, wenn der Zug pünktlich um 11:07 abfährt, das warme Wasser für alle WG-Mitbewohnerinnen und -mitbewohner reicht und dir der Strom nicht genau dann ausfällt, wenn du deiner Dozentin eigentlich eine E-Mail senden wolltest. Darum: Merci, Schwiiz!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Senf: Self Control

App  — Auf das schwarze Pik-Zeichen mit weis-sem Totenkopf drücke ich, wenn

Senf: Buch und Bild

Graphic Novel – Lucky Luke, Marsupilami, Donald Duck und Co. haben so

Senf: Zähne zeigen

Weisheit – Ihr werdet es bemerkt haben, ich laufe in letzter Zeit
Gehe nach Oben