Senf: Die Alpen kommen

von

Die Letzten — Wenn wir weiterhin rumjetten und Konzerne lieber Kosten als Emissionen reduzieren, müssen wir den Gletschern Adieu sagen. Die majestätischen Firne, die sich durch die hochalpinen Täler schlängeln, sind bald nur noch Rinnsale. Verheerende Felsstürze sind dann keine Seltenheit mehr – denn das Eis und der Permafrost halten die Berge zusammen. Die Alpen erleben gerade ihre letzten richtigen Winter, sie brauchen Schutz – und unsere bedingungslose Aufmerksamkeit.

ARD Mediathek, «Alpendämmerung»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Senf: La Macchinetta

Un Espresso — Ordert l’omino coi baffi, das schläfrige Männchen mit Schnäuzer

Senf: Zeit zum Zuhören

Keine Eile — Wir leben im Zeitalter der kurzen Videoclips, dreiminütigen Songs

Senf: Im Eisenbahntal

Grenzerfahrung — Bis ins 20. Jahrhundert gab es im Centovalli nicht viel

Senf: Viva la Piadina

Imbiss — Die Italianità ist in Zürich weit verbreitet. Die Gastronomie verspricht

Senf: Es brennt

Himmlische Chilischote — Dein Capsaicin betäubt meine Sinne, der Gaumen brennt, die
Gehe nach Oben