Senf: In Flammen aufgegangen

in Meinungen/Senf der Redaktion von

Willkommen — Im Februar überquerte ein Geflüchteter auf dem Dach eines Zuges die Schweizer Grenze. In Balerna kam er mit den Hochspannungsleitungen in Kontakt. Ging in Flammen auf. Starb. Wie verzweifelt muss ein Mensch sein, wie auswegslos seine Situation, dass er keine andere Möglichkeit sieht, sein Ziel unter Einsatz seines Lebens zu erreichen? Der ekelerregenden Grenzschutzpolitik des Tessins kann nur mit einem begegnet werden: Refugees Welcome!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Senf: Ein Märchen

Abschied — Eine Schwalbe flog über einen Tintenteich. Am Ufer gelandet, zupfte

Senf: Familie

Kreieren — Texte von Bedeutung, die zu berichten wissen, die inspirieren, interessieren

Senf: Nix gelernt

Lebensschule — Als ich an die Uni kam, war ich jung, dumm

Senf: On repeat

Wahnsinn — Wir sind verrückt. Ganze sechs Mal im Jahr lassen wir
Gehe nach Oben