Senf: Perspektive

von

Film — Das Buch ist immer besser als der Film – eine Aussage bei der sich manche Filmbegeisterte gerne die Haare raufen. Aber es stimmt, es ist stets wagemutig, sich ein geliebtes Buch auf der Leinwand anzusehen. Dieses Mal wurde ich allerdings nicht enttäuscht. The Glass Castle ist, für sich genommen, ein äusserst mitreissender, eindrücklicher und emotionaler Film. Ist er besser als das Buch? Nein, natürlich nicht. Aber das muss er eben auch gar nicht.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

It’s a Match #1/20

Tinder — Wegen meines grossen Interesses, die Liebe in immer wieder neuen

Zukunftshoffnungen

Notiert — Natürlich habe ich das gesamte bisherige Jahrzehnt verschlafen, denn: Ich

Entgegen aller Logik

Album — Der Produzent Nicolas Jaar hat 2017 angekündigt, dass er in

Lost and Found

Trouvaille — Jede*r hat schon mal was im Zug vergessen. Manchmal kann

Paradiesische Verhältnisse

Belesen — Zürich hat zahlreiche unabhängige Buchläden vorzuweisen. «Pile of Books» ist
Gehe nach Oben