Die unabhängige Zeitung für Uni und ETH

Tag archive

Kulturspalte

Veloverleih reloaded!

in Campus von

Im letzten Sommer staunte Europa nicht schlecht, als über Nacht plötzlich unzählige Leihfahrräder die Trottoirs und Gehwege blockierten. London, Rotterdam und München wurden überflutet mit dem verlockend verführerischen Angebot sorglos durch die Strassenschluchten zu flitzen. Auch in Zürich stapelten sich die gelb-grauen O-Bikes: Der Hauptbahnhof, ein Sammelbecken der Leihfahrräder. Die Welle reichte bis Uster, sogar das Unterland versank zeitweise in…

Weiterlesen

Drucken oder drücken?

in Campus von

Schreibmaschinen sind Kult! David Bowie etwa schrieb viele seiner grössten Songs auf einer Olivetti  Valentine. Die Maschine ist eine Ikone  des italienischen Industriedesigns und ein mechanisches Wunderwerk. Mittlerweile ist die Valentine in der Sammlung des Museum of Modern Art in New York zu sehen, während Bowies Exemplar für stolze 45’000 Pfund bei Sotheby’s versteigert wurde. Ähnliche, nach wie vor funktionierende…

Weiterlesen

Kunst verbindet Menschen

in Campus von

Brücken zu bauen, und wenn sie nur metaphorisch sind, ist für ein Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft essentiell. Gerade in der Schweiz, wo sich die Bevölkerung aus unterschiedlichsten Nationalitäten zusammensetzt. Einen grossen Teil  davon – eine Viertelmillion – machen Albaner und Albanerinnen aus. Die Zürcher Organisation «Brezi Ynë» möchte genau dies: Menschen zusammenbringen. Der Verein hat es sich zum Ziel…

Weiterlesen

Zu Tisch!

in Campus von

Sie sind Teil unserer Gesellschaft und leben trotzdem oft ohne Kontakt zur einheimischen Bevölkerung: Die Rede ist von Menschen, die aufgrund von Kriegswirren, politischer Verfolgung oder Perspektivlosigkeit aus ihrer Heimat flüchten mussten. Mit dem Ziel, Geflüchtete mit Schweizerinnen und Schweizern zusammenzubringen, wurde 2014 das karitative Projekt «Gemeinsam Znacht» ins Leben gerufen. Der Name ist Programm: Interessierte laden Geflüchtete zum Abendessen…

Weiterlesen

Filme zum Anhören

in Campus von

«One for you» – so heisst der englischsprachige Filmpodcast der beiden Studierenden Olivia Tjon-A-Meeuw und Andri Erdin. Der Name rührt daher, dass sie abwechselnd einen Film wählen, der in der nächsten Folge besprochen wird. Die Sendungen beginnen jeweils mit der Empfehlung eines Films, den sie kürzlich gesehen haben; dann fahren sie weiter mit einem Streifen, der aktuell in Schweizer Kinos…

Weiterlesen

Das neue Erinnern: Bilder der 1968er

in Campus von

Der deutsche Künstler und Autor Michael Ruetz erlangte durch seine Fotografien der politischen Proteste der 1968er internationale Bekanntheit. Seine Bilder wurden von zahlreichen Zeitschriften wie «Time» oder «Life» publiziert und gingen so um die Welt. Fünfzig Jahre später hat sich Ruetz dieser Bilder nochmals angenommen.  Das Ziel dieser Retrospektive bestand darin, einen neuen Blick auf sein Schaffen zu kreieren. Aus…

Weiterlesen

So lernt man zeichnen

in Campus von

Die Graphische Sammlung der ETH Zürich ist Teil der ETH-Bibliothek und seit ihrer Gründung durch den Professor für Archäologie und Kunstgeschichte Gottfried Kinkel eine wichtige Institution mit internationalem Ruf. Mit ihren über 160’000 Werken gehört sie zu den grössten Kunstsammlungen der Schweiz. Im Hauptgebäude der Technischen Hochschule sind jedes Jahr mehrere thematische Wechselausstellungen zu sehen. War die Ausstellung zu Beginn…

Weiterlesen

Fantasy im Mittelland

in Campus von

«Ein Stein wie die Reste eines Pfannkuchens». Mit diesem Vergleich beginnt János Mosers Roman «Im Krater». Der Pfannkuchen-Vergleich zu Beginn wirkt so unvermittelt etwas künstlich. Ansonsten ist die Sprache aber grösstenteils verständlich gehalten. Die Geschichte folgt dem Geologen Dr. Girard, der sich in ein kleines Schweizer Dorf im Mittelland aufmacht, um zu beweisen, dass sich dieses in einem Meteoritenkrater befindet.…

Weiterlesen

Schöne Schlichtheit

in Campus von

Das Theaterstück «Welches Jahr haben wir gerade?» wird am 17. September in der Kammer des Schauspielhauses uraufgeführt. Die Autorin, Afsane Ehsandar, gebürtige Iranerin, floh 2014 nach Berlin. Obwohl sie erst dann die Sprache zu lernen begann, schrieb sie das Stück auf Deutsch. Umso beeindruckender ist es, dass es zu den drei Gewinnertexten der Autorentheatertage gehört und durch inhaltliche wie auch…

Weiterlesen

Wie ein rauher Tagtraum

in Campus von

Als würde er die Nachwehen vom traurigen 2016 gar nicht spüren: Während Legenden wie David Bowie und Prince dahinstarben, tourte Neil Young mit seinen 71 Jahren quer durch den europäischen Kontinent und veröffentlichte zum Abschluss der Tour das Album «Peace Trail». Nun präsentiert der raue Kanadier mit «Hitchhiker» ein Album, das schon 1976 in Malibu aufgenommen wurde, aber bisher unveröffentlicht…

Weiterlesen

Gehe nach Oben