ZS #5/84

von

Weihnachten steht vor der Tür, und weil unsere Geldbeutel – wie schon in den elf Monaten zuvor – erschreckend früh schon gähnend leer sind, ist auch dieses Jahr viel Kreativität beim Schenken angesagt.

Für alle, denen es ähnlich geht (was in Studentinnenkreisen für gewöhnlich nicht selten vorkommt) haben wir das ultimative Weih- nachtsmenu zusammengestellt, das unter Laborbedingungen in einem Selbstversuch natürlich auch von uns getestet wurde. Gleich vorweg: Alle Gerichte werden ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen, unsere dicken Bäuche sprechen Bände. Das genauere Ergebnis sowie alle Rezepte können auf den Seiten zehn bis zwölf nachgelesen werden.

Überhaupt dreht sich in dieser Ausgabe alles um die wehrte Nahrungsaufnahme, so hat sich Flo aufgemacht, um günstige Verpflegungsmöglichkeiten fernab von Uni und Mensa auszumachen. Die Ergebnisse seiner Feldforschung sind auf den Seiten acht und neun festgehalten.

Mit dem unerschöpflichen Thema «Essen im Film», dem sich Manolo auf der Seite 13 annimmt, werden auch die kulturellen Aspekte der Nahrungsaufnahme nicht aussen vorgelassen. Wir wünschen guten Appetit!

Vanessa Georgoulas

Download PDF


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *