Die unabhängige Zeitung für Uni und ETH

ZS #6/17

in Campus von

Gut studieren — Die Eltern sind besorgt. «Du solltest doch 30 Punkte machen, oder?» Unsere Freunde empfehlen, diese oder jene Veranstaltung zu wählen, denn: «Das sind einfach verdiente Punkte.»

Es ist nicht unsere Schuld, dass wir den Leistungsdruck verinnerlichen. Es ist das Ergebnis einer Uni-Politik, die das Studium nach betriebswirtschaftlichen Kriterien organisiert (S. 17). Und uns zu verstehen gibt: «Je schneller du studierst, desto besser bist du.»

Das ist Quatsch. Leistung ist nicht so einfach messbar, wie die Uni uns das vorgaukeln will. Das zeigt ein Querschnitt durch drei Schweizer Universitäten (S. 20). Gute Studierende sind wir nicht dann, wenn wir auf Biegen und Brechen unsere Punkte absolvieren. Gute Studierende sind wir, wenn wir uns intensiv und kritisch mit dem Stoff auseinandersetzen. Uns im und rund ums Studium engagieren. Und zum Beispiel mal einen Text für die ZS schreiben.

Dominique Zeier hat sich das zu Herzen genommen: Seit 2013 hat sie über 25 Texte für die ZS verfasst. In dieser Ausgabe findet sich ihr letzter Text (S. 16). Dieser steht für alles, was sie als Journalistin der ZS ausgezeichnet hat: fundierte Recherche und durchdachte Texte. Dominique, wir werden dich vermissen!

Für die Redaktion

Reto Heimann und Oliver Camenzind

Download PDF


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Neuestes von Campus

    Placeholder

    Alle Wege sind offen

    Die Dienste der «Zentralstelle der Studentenschaft der Universität Zürich» waren tatsächlich zentral. Umso

    Kryptisches Geld

    Schon jetzt kann man in einer Mensa in Oerlikon mit Bitcoins bezahlen.
    Gehe nach Oben