#1/22

von

Nichtakademische Uni — Studierende gehen täglich bei der Uni ein und aus. Alles läuft reibungslos: Die UZH-App zeigt die Noten an, die Seminarräume werden geheizt, der Boden wurde über Nacht gewischt. Die wenigsten unter uns sind sich wohl bewusst, dass das administrative und technische Personal der Uni aus 3658 Menschen besteht. Sie alle arbeiten tagein, tagaus, damit wir unser Studium stemmen und Doktorierende und Professor*innen forschen und dozieren können.

Wir haben drei Angestellte bei ihrer Arbeit begleitet. Eines der Gesichter ist auf dem Cover und viele von euch haben es wahrscheinlich sofort erkannt: Katiuska Marti oder «Mi Amor», wie sie unter Studis heisst (S.  20 –21). Wer sind sie? Und was beschäftigt sie? Die Vereinigung des administrativen und technischen Personals vertritt sie gegenüber der Uni (S. 22 – 23). Zudem beleuchten wir kurz die Geschichte der Mensabetreiberin ZFV (S. 19).

Wir freuen uns auch riesig, euch in diesem Jahr gleich drei neue Formate präsentieren zu können. Ella Eloquentia hat ein kniffliges Rätsel komponiert (S. 35), Sven Kury hat für euch eine feine Linsenpasta gekocht (S.16) und die Redaktion kommentiert aktuelle Entwicklungen an Uni und ETH (S. 6).

Für die Redaktion

Lukas Heinser und Carlo Mariani

Download PDF

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Print

ZS_2-22_komplett

#3/22

Studieren im Krieg — Der Überfall Russlands auf die Ukraine ist nur

#2/22

Religion — Wenn man auf der Polyterrasse steht und den Blick über

#6/21

Verbindungen — 2009 war die ZS inkognito bei der Studentenverbindung Welfen zu

#5/21

Europäisch — 1946 hielt Winston Churchill in der Aula der Uni Zürich

#4/21

Wohnen — Eine wachsende Bevölkerung braucht zunehmend mehr Platz. So steigen die
Gehe nach Oben