Author

Noemi Ehrat - Seite 6

58 Artikel.

Braucht es Feminismus noch?

von
  • 1_14-768x512.jpg
    Judith Butler wusste bei ihrer Ansprache am Freitagabend die vielen Besuchenden in ihren Bann zu ziehen. (Bild: Noemi Ehrat)
  • 1_17-768x512.jpg
    Elisabeth Bronfen, Judith Butler, Mandy Merck und Barbara Vinken (von links nach rechts) diskutieren Feminismus von den 90-er Jahren bis heute. (Bild: Noemi Ehrat)

Am 21./22. Oktober diskutierten renommierte Denkerinnen rund um Judith Butler den Feminismus von heute. Anlass der Konferenz war das 25-jährige Jubiläum von Kultur- und Literaturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfens Dissertation «Über ihre Leiche».

150 Jahre Frauenstudium

von
  • 1_19-768x512.jpg
    Viele Dokumente waren im Keller des Staatsarchivs zu bestaunen. (Bild: Noemi Ehrat)
  • 1_21-768x512.jpg
    Verena Rothenbühler vom Zürcher Staatsarchiv führte durch die Geschichte des Frauenstudiums. (Bild: Noemi Ehrat)
  • 1_22-768x512.jpg
    Einzelne Pionierinnen waren genäuer porträtiert. Hier etwa Meta von Salis, die erste Schweizer Historikerin. (Bild: Noemi Ehrat)

Nicht immer war es selbstverständlich, dass Frauen an der Universität studieren dürfen. Das Zürcher Staatsarchiv lud deshalb vergangene Woche zur öffentlichen Führung zum Thema 150 Jahre Frauenstudium ein.

Kleines Land, grosse Sprache

von
  • IMG_0529-768x576.jpg
    Was wirst du werden? Präsident! 4/5 (80%) aller gewählten Präsidenten und Präsidentinnen Islands studierten Geisteswissenschaften.
  • IMG_0565-e1500721229227-768x433.jpg
    Þingvellir: Stätte des angeblich ältesten Parlaments der Welt.
  • IMG_0528-768x576.jpg
    Das ist Guðni. Guðni studierte Geisteswissenschaften. Guðni fand Arbeit. Werde wie Guðni. (Guðni ist der amtierende Präsident Islands
  • 20158131_502222226793910_541087030_n-768x576.jpg
    Hauptgebäude der Universität Islands. (Foto Tim Lüthi)

Studieren in Island bedeutet vor allem eines: Die Sprache lernen. Das erweist sich oft schwieriger als gedacht. Studieren in Island. Da denkt man vielleicht an lernen mit Hilfe der Elfen, an Inspiration durch Sigur Rós und Björk und natürlich an viel Alkohol. Doch wer sich in der nördlichsten Hauptstadt der Welt nicht bloss als Gast, sondern – wenn auch nur…

Von der Vergangenheit eingeholt

von
  • 9783863514488-1.jpg
    Der Roman des Rechtsprofessors. (Bild: ZFV.)

«[…] unter Sturmbedingungen des Lebens, ist vieles möglich. Bei jedem von uns.» Wegen Aussagen wie diesen ist Klaus Maiwald, Leiter der Universitätsklinik für Psychiatrie, bei Journalisten wie dem Gerichtsreporter und Protagonisten András bestens bekannt und beliebt. Dieses Zitat Maiwalds wird im Laufe der Geschichte eine tiefere Bedeutung erhalten. Doch erstmal soll András per Zufall Maiwalds Nachruf nach dessen überraschendem Suizid…

1 4 5 6
Gehe nach Oben