Senf: Durch die Nacht flitzen

von

Reisen Die Maskenpflicht im Flieger wird wohl noch für eine Weile bestehen, und Fliegen ist sowieso nicht das Umweltfreundlichste. Besser, man nimmt den Nachtzug. Zum Beispiel von Mailand nach Sizilien via Rom und Neapel. Eine Zweierkabine kostet weniger Geld als ein Flug. Zwar ist man einige Stunden unterwegs, doch die Zeit kann man sich gut mit Lesen, Filmeschauen und insbesondere Schlafen vertreiben und wacht am nächsten Morgen im Süden Italiens wieder auf.

Trenitalia, Intercity Notte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Placeholder

Senf: Neapel am Bellevue

Weltmeister — Zürich hat von zwei Dingen genug: Bancomaten und Streetfood-Stände.  Darum
Placeholder

Senf: Utopisches wird machbar

Träumen — Armut abschaffen, bedingungsloses Grundeinkommen als Grundrecht, kein Wachstumszwang und internationale
Gehe nach Oben