Senf: Eingepackt

von

Kunst — Klarsichtfolie und Packpapier zu bändigen habe ich noch nie vermocht. Sie hingegen glänzten im Verpacken: Das Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude wickelte den Pont Neuf in Paris in Goldgelb und elf Inseln in Miami in Pink ein. Ein Tal in Colorado wurde mit einem Vorhang bespannt, der Reichstag in Berlin kurzerhand in silbernen Kunststoff gehüllt. Ihre Werke währten nie lange, denn Dauer sei Besitz. Sie bezwangen die Verpackungen, lies-sen der Kunst aber ihren Freiheitsanspruch.

christojeanneclaude.net

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Nachgefragt #4/21

Frau Biller-Andorno, darf der Mensch die Natur optimieren? Wer optimieren will, muss

Senf: Abschwumm

Sommerende — Einer der zugleich glücklichsten und traurigsten Momente jedes Jahr ist
Gehe nach Oben