• Viaduktnacht_2019_Fiona-K-4383-5-768x576.jpg
    (Bild: zVg).
  • Kunsthaus-4-768x576.jpg
    (Bild: zVg).
  • ASVZ_18_052532-12-768x576.jpg
    (Bild: zVg).
  • nuria_CMYK-16-768x576.jpg
    (Bild: Noemi Ehrat).

Hier lässt sich’s überwintern

von

Ein Überblick der günstigsten Orte zum Verweilen.


(Bild: zVg).

1

Das Café Jenseits im Viadukt ist ein echter Geheimtipp: In warmer Wohnzimmer-Atmosphäre kann man ohne Konsumationspflicht von morgens bis abends am Laptop arbeiten. Wer möchte, kann sich einen hochwertigen Fairtrade-Kaffee für nur drei Franken genehmigen. Steckdosenleisten und Aussicht auf den Park durch die grosse Fensterfront inklusive.

Preis: gratis.

 


(Bild: zVg).

2

Wer nach visuellem Input hungert, ist in der Sammlung vom Kunsthaus Zürich genau richtig: Durch kontemplative Bildbetrachtung kann hier in die physisch gewordenen Seelenlandschaften grosser Kunstschaffender abgetaucht werden. Dies jeden Donnerstag am Legi-Abend für fünf Franken. Nur schon das gemütliche Flanieren durch das imposante Gebäude ist einen Besuch wert.

Preis: 5 Franken.

 


(Bild: zVg).

3

Die Wellnesszone des ASVZ bietet mit gültiger Legi preisgünstige Eintritte für Sauna, Dampfbad und Ruheraum an all ihren Standorten. Für nur sechs Franken kann an sieben Tagen in der Woche (Einlasszeiten beachten!) am Irchel nach Herzenslust gechillt werden, zudem ist am Donnerstag jeweils Damentag.

Preis: 6 Franken.

 


(Bild: Noemi Ehrat).

4

In Albisrieden bietet sich für Studierende mit einem Bedürfnis nach naturverbundener Entschleunigung das Palm- und Tropenhaus der Stadtgärtnerei an. Bekannt als grüne Oase der Erholung, ist sie zugleich ein Ort der Bildung und bietet Führungen und Kurse an. Der Eintritt in die Stadtgärtnerei sowie in die Pflanzenhäuser ist umsonst. 

Preis: gratis.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Campus

Nur Menschen mit Matura dürfen an der Uni studieren. Den anderen bleibt der Zugang vorerst verwehrt. Illustration: Sumanie Gächter

Studieren ohne Matura

Rektor Michael Schaepman wünscht sich für die Uni Zürich einen erleichterten Zugang
Gehe nach Oben