Im Café Leonhardstreppe kann man die Röstung der Kaffeebohnen gleich selbst auswählen. Foto: Anastasiia Ruzhanskaia

Im Café Leonhardstreppe kann man die Röstung der Kaffeebohnen gleich selbst auswählen. Foto: Anastasiia Ruzhanskaia

Hier wird dein Kaffeebedarf gestillt

von

Wo du zu welcher Tageszeit guten und billigen Kaffee rund um die Uni findest.

Der erste Ort am Morgen

«Zwei Cappuccino, einmal mit Soyamilch!» – «Ja, ja, ich erinnere mich, wird schon zubereitet!»

So beginnt der Tag für Stammgäste im Café Tannenbar. Egal, welche Vorlesungen am Morgen stattgefunden haben, die goldene Regel ist es, in der Tannenbar einen Kaffee zu trinken. Ich mag das schöne Geschirr und das grösste Vergnügen hat man, wenn man den Kaffee aus der türkisfarbenen Tasse trinkt. Die Brötliauswahl ist riesig und eine der besten auf dem Campus – von Gipfeli über Pain au chocolat bis zu Proteinbrötchen gibt es ein grosses Angebot. Daneben findet man Sandwiches, Salate und Birchermüsli. Der Kaffee ist von guter Qualität, die Bohnen sind eine Mischung aus Zentralamerika und Afrika und werden in der Schweiz geröstet.

Foto: Anastasiia Ruzhanskaia
Foto: Anastasiia Ruzhanskaia

Leckeres auf der Treppe

Das Mittagessen ist vorbei, aber du möchtest nicht studieren? Du brauchst ein bisschen Inspiration? Dann gibt es einen schönen Platz auf der Leonhardstreppe. Hier ist das einzige Café, wo du die Röstung selbst wählen kannst – 100 Prozent Arabica Contemporary, eine Italian-Roast-Mischung oder den «Roast des Monats», der monatlich wechselt. Alle Bohnen sind sehr mild und mit leckerer Hafermilch erhältst du einen Göttertrank. Setz dich dann auf die Treppe und geniesse den Geschmack und die Latte Art – der Barista hier ist ein Master der Milchschaumkunst. Zudem erhalten Studierende 50 Rappen Rabatt. Nicht viel, aber trotzdem willkommen.

Geheimnis des Hauptgebäudes

Es ist schon 17:00 Uhr. Du möchtest den letzten Kaffee des Tages geniessen. Aber die Mensa ist schon geschlossen. Weisst du, wo der nächste Starbucks ist? Wenn du 10 Minuten zwischen einer Vorlesung hast, wirst du auf dem Stock F im ETH-Hauptgebäude fündig. Hier gibt es einen Starbucks-Automaten, der sogar Sirups hat. Er ist kein ausgezeichneter Barista, aber macht einen anständigen Kaffee. Hast du deine Tasse? Jetzt kannst du dich gemütlich an einen Tisch in der Nähe setzen und den Tag ausklingen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*