Senf: Schwerelos

von

Floating — Unlängst gibt es den neuen alternativmedizinischen Trend auch in der Schweiz. Das schwerelose «Floaten» in der stockdunklen Kapsel mit 36 Grad warmem Salzwasser wirkt tiefenentspannend gegen turbulente Zeiten. Es mag ironisch klingen, in Zeiten von Pandemie und Selbstisolation einen Aufenthalt in einem «isolation tank» zu empfehlen. Aber wer weiss, vielleicht hilft die Zeit alleine in der Kapsel auch dabei, das mühsame Virus und die Online-Uni besser zu überstehen.

Float Center Zürich, Wipkingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Kolumne: Laura Chresta

Hindernisse — Diesen Monat berichte ich aus Wien, da ich vorübergehend hier

Winter zum Trinken

Tee — Als Teeaholic besitze ich einen Wasserkocher mit einer 70-, 80-,

Einbürgerung

Schikane — Schweizer*innen unterhalten sich gerne über die anstehenden Volksinitiativen oder über

In Bewegung kommen

I’m so powerful — tönts im Hintergrund. Ich kanns von mir nicht

Platz da!

Treffpunkt — Zwischen Stauffacher und Langstrasse eingebettet ist der gepflasterte Stadtplatz ein
Gehe nach Oben