Senf: Stück für Stück

von

Durchhalten — Der Himmel ist unergründlich. Ich drehe und wende ihn – er will nicht so recht passen. Mittendrin lässt sich ein Turm erahnen. Ich habe das Gesamtbild verloren, die Welt steht Kopf. Alles hat Ecken und Kanten, nur die des Rahmens verlaufen geradlinig. Etwas zu murksen bringt nichts, hier ist man gezwungen, sich in Geduld zu üben. Tausende Figuren sind verzahnt, sie müssen sich nur wieder finden. Aber wenn das endlos zerteilte Puzzle endlich fertig ist, beleben sie ihre Umgebung von Neuem. Darauf richte ich meinen Blick.

Hugo Prades Puzzle, Heaven and Hell, 34.90 Franken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Kolumne: Laura Chresta

Hindernisse — Diesen Monat berichte ich aus Wien, da ich vorübergehend hier

Winter zum Trinken

Tee — Als Teeaholic besitze ich einen Wasserkocher mit einer 70-, 80-,

Einbürgerung

Schikane — Schweizer*innen unterhalten sich gerne über die anstehenden Volksinitiativen oder über

In Bewegung kommen

I’m so powerful — tönts im Hintergrund. Ich kanns von mir nicht

Platz da!

Treffpunkt — Zwischen Stauffacher und Langstrasse eingebettet ist der gepflasterte Stadtplatz ein
Gehe nach Oben