Senf: Weihnachten.-

von

Pssst — Liebes Christkind, ich will mich nicht beklagen, ich bekomme viel von dem, was ich mir wünsche. Aber früher waren meine Geschenke stets Überraschungen. Warum machst du dir jetzt die Mühe, schon im November an jeder Tramhaltestelle, in allen Zeitschriften und nach jedem Spielfilm zu verraten, wie viele schöne und teure Dinge du noch verpacken wirst bis Heiligabend? Liebes Christkind, das Prahlen steht dir nicht so gut.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Placeholder

Senf: Neapel am Bellevue

Weltmeister — Zürich hat von zwei Dingen genug: Bancomaten und Streetfood-Stände.  Darum
Gehe nach Oben