Senf: Zum Schluss

von

Abschied —«Heureka!» hiess mein erster Artikel der ZS vor vier Jahren. Obwohl ich in dieser Zeit ungemein viel gelernt habe, finde ich für den Abschluss nun doch keine Worte. Es kommt nur ein Dankeschön; an alle, die diese Zeit unvergesslich werden liessen. Heureka und tschüss!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Meinungen

Senf: Pathos zum Abschied

Arbeitslos — Schach, vietnamesischer Kaffee, Vinyls, Petanque, Floating, sonnige Balkons, Ginger-Shots und

Gedankensprünge

Die teuerste Zeit läuft auf der Parkuhr, am schnellsten tickt die Zeit
Gehe nach Oben