Senf: Urlaub zuhause

von

Isoliert — Erst wenn das letzte Brot gebacken, der letzte Skype-Call aufgehängt, die letzte Online-Yogastunde erledigt ist, werdet ihr merken, dass man Zeit nicht totschlagen kann. Und was dann? Sich der Langeweile hingeben? Der Kunst, still zu sitzen? Die Isolation zieht sich. Rettung bietet im Idealfall der sonnige Balkon. Im Sessel unterm Sonnenschirm lässt es sich stundenlang aushalten. Zeitung, Bücher und Laptop sind schon rausgezügelt, der kleine Park vorm Haus bietet bestes People-Watching. Rein muss ich höchstens für Snacks und kühle Getränke.

Balkonien, 8045, exact location undisclosed.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Neuestes von Campus

Weltflucht mit Rakete

Der erste Langfilm von Dea Gjinovci hätte leicht ein typisches Flüchtlingsporträt werden

Porträts als Kompass

Fünf Jahrzehnte Frauengeschichte zu erzählen ist ein beachtliches Unterfangen. Ein Buch reicht
Gehe nach Oben